5 Sterne Küche in Hannover

Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts international für vor allem qualitativ hochwertig zubereitet empfunden wird. Verschiedenste Varianten sowie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato und andere werden weltweit permanent erweitert und keineswegs nur in Cafeterien oder in italienischen Gaststätten zur Nachspeise gereicht, es existieren nun ebenso zahlreiche Ketten, die Kaffee in immer experimentellen Varianten offerieren., Ebenso falls nicht alle Italiener in der Bundesrepublik Deutschland in der Gastro tätig sind, sind sie doch vor allem dort wirklich auffällig, weil es zahlreiche italienische Restaurants in der Bundesrepublik Deutschland gibt, welche oft in familiärer Tradition über etliche Generationen weitergeführt werden, wie es ebenso in der Heimat üblich ist. Die überwiegenden Zahl der italienischen Zuwanderer sind zu den 50er Jahren als inständig benötigte Gastarbeiter zu Gunsten des Wirtschaftswunders in die Bundesrepulik Deutschland gekommen wie auch zahlreiche davon sind in diesem Fall geblieben sowie bauten sich auch in zweiter Generation die Existenz auf. Trotzdem entschieden sich eine Menge italienischer Einwanderer dafür, die italienische Staatsangehörigkeit statt der deutschen zu behalten. Die Menschenschar der italienischen Zuwanderer stellt in Deutschland eine der bedeutensten wie auch traditionsreichsten dar. Man bezeichnet sie entweder Deutschitaliener beziehungsweise Italo-Deutsche., Italien ist berühmt für seine Eiscreme, die dort eine nachhaltig Tradition hat. Eis existierte bereits in dem alten Rom, an welchem Ort dieses aus Schnee und Eis von dem Gebirge hergestellt wurde, die seitens Schnellläufern in die Hauptstadt geliefert wurden. Das gegenwärtig gerade beliebte Milcheis existiert seit dem 16. Jahrhundert. Allerdings ebenso Sorbets wie auch Wassereissorten erfreuen sich in Italien besonderer Popularität wie auch sind so gut wie an jeder Straßenecke zu bekommen. Zusätzlich zu italienischen Gaststätten haben es ebenfalls viele Eisdielen geschafft, sich in der Bundesrepublik Deutschland Fuß zu fassen. In Italien selber wird Eis mit Vergnügen als traditioneller Nachtisch, im Becher inkl. Früchten, gereicht sowie am Ende eines Menüs augetischt. Besonders im Sommer ist der kalte süße Nachtisch ein Muss., Fleischgerichte zählen auch wie Pasta sowie Pizza zu der italienischen Hausmannskost, entweder gebraten, im Ofen gegart oder ebenfalls gerne als Schmorgerichte. Gerade beliebt sind Kalbs- und Rindfleisch, aber ebenso Lamm, Pferd und Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird meist in Form von Schinken und Salami gegessen. Eine traditionelle Speise, die auch in Deutschland viele Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches via Schinken sowie Salbei ausgestattet ist wie auch dem Fleisch so die besondere feinwürzige Note verleiht. Ebenso Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland angesehen wie auch wird demnach ebenfalls von vielen italienischen Gaststätten angeboten. Klassisch bieten die Italiener in Deutschland aber lieber die Standarts wie Pizza wie auch Nudeln oder als elegantere Speisen eben Fisch an, weil dieser als besonders typisch bezüglich des Mittelmeerraumes gilt., Eine traditionelle italienische Vorspeise ist Vitello, die aus dem Piemont stammt. Die vorerst einzigartige Kombination aus Kalbsfleisch und Thunfischsauce macht den aussergewöhnlichen Charme von dem Gericht aus. Das Fleisch von dem Kalb wird vorerst gekocht und erhält wegen dem zugefügten Wein sowie Gemüse einen intensiven, jedoch feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Mayonnaise, Thunfisch, Kochwasser wie auch entsprechend Geschmack Kapern wie auch Sardellen fein püriert. Das sorgfältig bearbeitete Kalbsfleisch wird in dem kühlen Status dann mittels der Sauce übergossen, dazu werden Scheiben von Zitronen wie auch Kapern garniert. Die Speise wird nicht ausschließlich in italienischen Restaurants serviert, sondern ist wegen seiner Popularität nun ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu kaufen., Wie in fast allen Mittelmeer-Ländern läuft auch in Italien die Aufnahme der Mahlzeiten etwas anders ab als hier in Deutschland. Wie selbstverständlich gehört hierzu ein selbst angebauter Tropfen Wein und selbstverständlich gehören ein guter Wein und natürlich im optimalfall auch viele gute Freunde und Familie hierzu. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Möglichkeit Erlebnisse auszutauschen, Geschichten zu lauschen und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu bestärken. Darum braucht das Essen im Süden Europas meist auch viel länger als in Deutschland, es kann sich, wie in Frankreich auch, über einige Stunden hinziehen und beinhaltet mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das meistens viel später als im Rest Europasim restlichen Europpa gestartet wird, ist als größte und wichtigste Mahlzeit eines langen Tages, ein Fest.

Comments are closed.