Die Perspektive in Hamburg

Die wesentlichen Tätigkeitszeiten unserer osteuropäischen Haushaltshilfen sind die durchschnittlichen ihres jeweiligen Staates. Im Allgemeinen betragen diese 40 Stunden pro Woche. Da jede Betreuuerin im Haus des zu Pflegenden lebt, wird die zu arbeitende Zeit in kleinen Aufteilungen abgeleistet. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der häuslichen Pflegekraft ist aus menschlicher Anschauungsweise eine große sowie schwierige Beschäftigung. Aus diesem Grund ist die liebenswürdige und passende Behandlung von Seiten der zu pflegenden Person sowie den Familienmitgliedern offensichtlich und Grundvoraussetzung. Im Allgemeinen wechseln sich zwei Betreuerinnen alle zwei – drei Monate ab. In speziell gravierenden Betreuungssituationen oder bei öfteren Nachteinsatz können wir ebenfalls auf den 6-Wochen-Turnus zurückgreifen. Hiermit wird sichergestellt, dass die Betreuerinnen immer entspannt zu den Familien zurückkehren. Ebenfalls Auszeit sollte der osteuropäischen Haushaltshilfe gewährleistet werden. Die detaillierte Klausel darf mit den Betrauungsfachkräften individuell umgesetzt werden. Man darf keineswegs übersehen, dass eine Pflegekraft die eigene Familie verlässt. Desto wohler sie sich bei der pflegebedürftigen Persönlichkeit fühlt, umso mehr gibt sie zurück., Bei der Übermittlung der privaten Pflegekraft beratschlagen wir Diese mit Freude und kostenfrei. Für die Gemeinschaftsarbeit festlegen unsereins mit Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe eine Probearbeitszeit. Diese wird 14 Tage ergeben im Übrigen soll Den Nutzern den ersten Eindruck durchwelche Arbeit dieser osteuropäischen Betreuerinnen zudem Betreuer. Sollten Sie mithilfe den Qualitäten der Pflegekraft keineswegs einverstanden sein, oder einfach die Chemie unter Den Nutzern außerdem der seitens uns ausgewählten Alltagshelferin gar nicht stimmen, können Sie in dieser vorgegebenen Frist dieprivate Haushaltshilfe tauschen. Falls Sie der Zusammenarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte zustimmen, berechnen unsereins den jährlichen Betrag von 535,50 € (inkl. MwSt) für sämtliche entstandenen Aufwendungen wie Entscheidungen und Vergegenwärtigen geeigneter Bewerberinnen, Reiseabstimmung mit der Verwandtschaft, Urlaubsplanung sowie Ansprechbarkeit im Verlauf dieser gesamten Betreuungszeit., Als Arbeitgeber der Pflegekräfte fungiert dies osteuropäische Unternehmen, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen tätig sind. Anhand Kontrollen dieser Amt Finanzkontrolle Schwarzarbeit bei dem Zoll wird die Regel des Mindestlohngesetzes für die Pfleger aus Osteuropa versichert. Das heißt, dass die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen mindestens achtfünfzig Euro brutto für ihre Arbeitstätigkeiten in den privaten Wohnungen für die rund-um-die-Uhr-Betreuung erhalten. Alle Betreuungskräfte werden damit vor Dumpinglöhnen geschützt und haben zudem die Option mittels der häuslichen 24-Stunden-Pflege in Deutschland mehr zu verdienen, als in der osteuropäischen Heimat. Mithilfe der pflege-unterstützenden Hilfskraft assistieren Sie dadurch keineswegs nur den hilfsbedürftigen Angehörigen, befreien sich persönlich, sondern kreieren überdies Arbeitsplätze., Um sämtliche Aufwendungen für die häusliche Betreuung klein halten zu können, haben Sie Anrecht auf die Pflegeversicherung. Eine Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte verpflichtete Versicherung im Gesetz des staatlichen Sozialversicherungssystems. Sie trägt im Falle einer Beanspruchung von bestätigtem, wesentlich starkem Bedürfnis an pflegerischer und von häuslicher Pflege von über einem 1/2 Kalenderjahr Dauer einen Kostenanteil der häuslichen oder stationären Pflege. Die Pflegekasse lässt vom MDK eine Begutachtung fertigen, mit dem Ziel die Pflegebedürftigkeit am Fall zu Diagnostizieren. Dies geschieht mithilfe des Besuches des Gutachters bei Ihnen daheim. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie im Verlauf des Besuches in Ihrem Zuhause vor Ort sind. Der Gutachter macht die gebrauchte Zeitdauer für die persönliche Pflege (Grundpflege: Körperpflege, Ernährung sowie Mobilität) und für die private Versorgung in einem Sachverständigengutachten über die Pflege fest. Eine Entscheidung zu der Einstufung macht die Kasse der Pflege unter starker Berücksichtigung des Pflegegutachtens., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist nicht nur eine große Hilfe für die häuslichen Altenpflege, sondern macht die häusliche Betreuung im Eigenheim bezahlbar. Dabei beteuern wir, uns jederzeit über die Fähigkeit und Humanität der häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte genau zu informieren. Im Vorfeld der Zusammenarbeit mit einem Pflegedienst aus Osteuropa, vergewissern wir uns von allen Beschaffenheiten der Pflegerinnen. Seit dem Jahr 2008 baut Die Perspektive das Netzwerk an guten sowie seriösen Partnerpflegeagenturen fortdauernd aus. Wir vermitteln Betreuungsfachkräfte aus Litauen, Rumänien, Tschechien, Bulgarien, Ungarn, und der Slowakei für eine 24h-Pflege bei Ihnen zu Hause.

Comments are closed.