Hannover Spitzenrestaurant

Wie in vielen südeuropäischen Ländern läuft – so auch in Italien – die Aufnahme der Mahlzeiten etwas anders ab als hier in Deutschland. Selbstverständlicherweise gehört hierzu ein ausgezeichneter Tropfen Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet allen die Chance zu kommunizieren, Anekdoten zu lauschen und erzählen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Daher dauert eine Mahlzeit im Süden Europas meist auch wesentlich länger ehe alle fertig sind als hierzulande, es kann sich – wie in Spanien oder Frankreich – über zwei bis drei Stunden hinziehen und beinhaltet auch mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das häufig viel später als in Nord- und Mitteleuropa begonnen wird, ist als die wichtigste Mahlzeit des Arbeitstages, ein Spektakel., Ebenfalls falls nicht sämtliche Italiener in der BRD in der gastronomischen Branche aktiv sind, sind diese doch gerade dort wirklich auffällig, da es zahlreiche italienische Restaurants in Deutschland gibt, welche häufig in familiärer Gepflogenheit über viele Generationen fortgeführt werden, wie es ebenfalls in Italien normal ist. Die überwiegenden Anzahl der italienischen Einwanderer sind zu den 50er Jahren als dringend gebrauchte Gastarbeiter zu Gunsten des Wirtschaftswunders nach Deutschland gekommen sowie viele davon sind in diesem Fall geblieben sowie bauten sich auch in zweiter Generation das Dasein auf. Trotzdem entschieden sich eine Menge italienischer Einwanderer dazu, die italienische Staatsbürgerschaft an Stelle der deutschen zu bewahren. Die Menschenschar der italienischen Einwanderer stellt in der BRD eine der bedeutensten und traditionsreichsten dar. Man bezeichnet sie als Italo-Deutsche beziehungsweise Deutschitaliener., Neben Eiscreme kennt die italienische Küche viele sonstige Süßspeisen, die ebenso in der Bundesrepublik Deutschland mit Freude gegessen werden, so zum Beispiel Tiramisu, das ausBiskuit, Likör und Kaffee sowie einer Eiercreme besteht und nicht gebacken wird oder Zabaione, ebenso eine Eiercreme mit Weinschaum, welche ein traubenfruchtiges wie auch nussiges Aroma hat und in dem Sommer als Nachtisch wirklich gemocht wird, trotz der Kalorien. Zabaione wird mit Vergnügen im Glas serviert, hierzu wird Gebäck wie auch Kekse gereicht. Zum Kaffee ergänzen sich gerade die kleinen knusprigen Amarettini., Neben Pasta verfügen ebenfalls Reisgerichte über eine nachhaltig Tradition in der italienischen Kochstube sowie in erster Linie im Norden des Landes ziemlich verbreitet, wo Reis seit der Auferweckung gepflanzt wird. Reisgerichte werden als erste Hauptspeise oder ebenfalls als Beilage zu Fleischgerichten serviert. Italienische Restaurants setzen in erster Linie auf Risotto, welches langwierig betreffend der Herstellung, jedoch in der BRD wirklich gefragt ist. Risotto kann mit Hilfe verschiedener Zutaten, z. B. Meeresfrüchten oder Pilzen verfeinert werden. Risibisi gilt als eines der klassischen Mahlzeiten Venedigs, also gekochter Reis inkl. Erbsen, welches das allererste Gericht für den Dogen an dem Markustag war. Reis wird in Norditalien bis heute angebaut., Zusätzlich zu den Gerichten übernimmt auch eine ausgedehnte Kultur der Getränke eine bedeutende Funktion betreffend der herkömmlichen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit sollte generell nie das gute Glas Wein ausbleiben. Die Gepflogenheit Italiens als klassisches Anbaugebiet für Wein ist seit den alten Römern vorhanden, die das Gesöff verdünnt zu jedem Moment zu sich nahmen, vor allem deshalb, weil das Zunehmen von reinem Wasser gesundheitsgefährdend sein konnte und der in dem Wein enthaltene Alk Keime abtötet. Italienischer Wein wird in der Bundesrepublik Deutschland ziemlich gerne genossen und selbstverständlich ebenso in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird gerne der traditionell italienische Grappa offeriert, ein Branntwein. Grappa zählt vor allem seit dem 20. Jahrhundert als das Getränk Italiens.%KEYWORD-URL%

Comments are closed.